?>

Kornaten – idyllischer Inselarchipel in der Adria

Die Kornaten bestehen aus mehr als 100 Inseln und Riffen und sind die größte zusammenhängende Inselgruppe in der Adria.

Kornaten: Kroatischer Nationalpark vor der dalmatinischen Küste

Der Inselarchipel der Kornaten ist ein faszinierender Irrgarten aus felsigen Inseln, kleinen Riffen und engen Meerespassagen. Die Inselgruppe besteht aus 152 Eilanden und zieht sich zwischen den Städten Zadar und Šibenik vor der norddalmatinischen Küste entlang. Die meisten Inseln sind unbewohnt und beziehen ihren Reiz aus der kargen Landschaft, die nur spärlich bewachsen ist. Kornat ist die größte Insel und nach ihr wurde der Archipel benannt.

Im Jahr 1980 wurden große Teile des Archipels zum Nationalpark erklärt und unter besonderen Schutz gestellt. Die traumhaften Badebuchten und einsamen Kiesstrände machen die Inseln zu einem bevorzugten Ziel für Freizeitskipper und Hobbysegler, die in der unberührten Wasserlandschaft vor den Inseln vor Anker gehen. Durch den Status als Nationalpark ist vor dem Betreten des Naturparadieses eine Gebühr zu entrichten und eine Genehmigung der Nationalparkverwaltung einzuholen. Wer die Kornaten nicht mit dem Boot auf eigene Faust erkunden will, kann sich einem organisierten Tagesausflug anschließen, der auf dem kroatischen Festland angeboten wird.

Taucherparadies Kornaten: Farbenprächtige Unterwasserwelten vor den Küsten

Die kristallklaren Gewässer rund um die Inselgruppe sind ein Paradies für Taucher und Schnorchler. Der geschützte Lebensraum brachte eine artenreiche Flora und Fauna hervor, deren Schönheit sich Ihnen auf Tauchgängen und Schnorchelausflügen in den Gewässern erschließt.

Vor dem Unterwasserabenteuer müssen Sie sich jedoch mit den gesetzlichen Bestimmungen vertraut machen. Tauchausflüge dürfen nur im Rahmen einer organisierten Tour unternommen werden. Zahlreiche Tauchbasen bieten diese Ausflüge an, wobei der Eintrittspreis für den Besuch des Nationalparks gleich mit entrichtet wird. 

In den warmen Gewässern der Kornaten tummeln sich Lippfische, Zackenbarsche, Muränen und Tintenfische und selbst die Beobachtung von Haien ist nicht ausgeschlossen. Bunte Fischschwärme ziehen an den farbenprächtigen Korallen vorbei und am Meeresgrund können Sie Langusten und Seeigel beobachten. 

Auf den Spuren der Vergangenheit: Steinerne Zeugnisse vergangener Epochen

Nicht nur unterhalb der Wasseroberfläche haben die Kornaten spezielle Reize zu bieten. Die strategisch günstige Lage des Archipels machte die Inselgruppe in verschiedenen Jahrtausenden zum Stützpunkt unterschiedlicher Herrschaftsbereiche. Die Illyrer waren in der frühen Antike die Ersten, die den Archipel besiedelten. Die Grundmauern der quadratischen Wohnhäuser und antike Grabhügel können Sie noch heute auf den Kornaten bestaunen. Überreste einer römischen Siedlung zeugen davon, dass auch die Römer auf der Inselgruppe siedelten. Aus byzantinischer Zeit stammt das eindrucksvollste Bauwerk auf den Kornaten.

Die Festung Turet auf der größten Insel des Archipels wurde vermutlich im Frühmittelalter errichtet und diente zur Kontrolle der Seewege und der Schifffahrt. Am Fuß der Festung erhebt sich eine frühchristliche Kirche, die in Form einer dreischiffigen Basilika errichtet wurde. Auf der kleinen Insel Panitula hinterließen die Venezianer ihre Spuren. Die Burg wurde im 16. Jahrhundert erbaut und diente vor allem dazu, die Steuern von der ansässigen Bevölkerung einzutreiben. Heute sind von der Burg nur noch Ruinen erhalten. Darüber hinaus wurden von Archäologen auf den Kornaten die Überreste einer mittelalterlichen Saline mit Salzlager in der Bucht von Lavsa entdeckt.

Spannende Entdeckungsreisen in der Inselwelt Kornaten

Die einzigartigen Naturlandschaften des Archipels entdecken Sie im Rahmen von Wanderungen auf einzelnen Inseln.

Zahlreiche Erhebungen bilden erstklassige Aussichtspunkte und sind nicht schwierig zu erklimmen. Aufgrund der weitestgehend fehlenden Vegetation sollten Sie in den Sommermonaten eine Kopfbedeckung tragen und genügend Wasservorräte im Gepäck mitführen. Schatten spendende Bäume gibt es auf den Kornaten kaum. Besonders eindrucksvoll sind die steilen Felswände der Inseln, die an einigen Stellen nahezu senkrecht in das Meer hinabstürzen. Sie werden als “Kronen” bezeichnet und erheben sich an einer tektonischen Bruchlinie. Die längste “Krone” zieht sich auf einer Länge von 1.350 Metern an der Küste entlang und befindet sich auf der Insel Mana. Die höchste Steilwand fällt 82 Meter tief zum Meer ab und erhebt sich auf der Insel Klobucar. 

Aufregende Segeltörns in den Kornaten

Unter Anhängern des Segelsports gelten die Kornaten als Traumrevier. Die Meerengen, Seepassagen und offenen Gewässer zwischen den einzelnen Inseln stellen hohe Anforderungen an die nautischen Kenntnisse und die Geschicklichkeit der Segler. Um die Inselwelt mit dem Segelboot zu erkunden, benötigen Sie ein Ticket für den Nationalpark. Das Übernachten und Ankern ist an insgesamt 16 Buchten gestattet. Moderne Marinas, die als Ausgangspunkt für einen Segeltörn dienen, finden Sie in den Städten Zadar und Biograd auf dem kroatischen Festland und auf den Inseln Piskera und Zut. Alljährlich im Frühjahr wird mit dem Kornati Cup ein internationaler Segelwettbewerb in den Gewässern des Inselarchipels ausgetragen. 

Entdecken Sie in Ihrem Ferienhaus Urlaub in Kroatien die unberührten Naturlandschaften und faszinierenden Unterwasserwelten der Kornaten und statten Sie dem Nationalpark vor der dalmatinischen Küste einen Besuch ab.

Ferienhäuser in Kroatien mieten

Ferienhäuser in Kroatien mieten

Urlaub in Kroatien

Wir haben alle Informationen rund um Kroatien für Sie gesammelt und für Ihren nächsten Urlaub zusammen gefasst.

Urlaub in Kroatien

Magazin

Wir stellen uns der Frage, wie ein Ferienhaus Urlaub in Kroatien aussehen kann. Wir widmen uns speziellen Urlaubsthemen, die den Kroatien Urlaub von verschiedenen Seiten her beleuchten.

Magazin

Weitere interessante Sehenswürdigkeiten in Kroatien